DFG-Graduiertenkolleg „Kunst und Technik“

Projektbeschreibung

Aus der Internetpräsenz des Projekts:
„Das Ziel des Graduiertenkollegs besteht darin, ingenieur- und geisteswissenschaftliche Forschungsgebiete durch übergeordnete Fragestellungen zusammenzuführen. Das gemeinsame Forschungsinteresse richtet sich auf die Bedeutung von Material und Form in Kunst und Technik. Im Zentrum steht die Frage der Formfindung bzw. der Abhängigkeiten zwischen den technischen Eigenschaften von Materialien und den Möglichkeiten der Formgebung. Ein spezielles Augenmerk liegt auch auf den Gestaltungsprozessen (Vorgehens- und Produktionsweisen) in Kunst und Technik, ihrer Unterscheid- und Vergleichbarkeit, ihren Grenz- und Überlappungszonen und den durch wechselseitige Inspiration oder Impulse bedingten Parallelentwicklungen.
Die Forschung im Kolleg ist sowohl interdisziplinär als auch transdisziplinär angelegt und soll zwischen naturwissenschaftlich-technischen und künstlerisch-geisteswissenschaftlichen Disziplinen eine Verständigung schaffen.“

Projektverantwortliche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

  • Prof. Dr. Margarete Jarchow (Sprecherin, Technische Universität Hamburg-Harburg)
  • Prof. Dr. Viktor Sigrist (Co-Sprecher, Technische Universität Hamburg-Harburg)
  • Prof. Dr. Paolo Fusi (HafenCity Universität Hamburg)
  • Prof. Dr. Thomas Hengartner (Universität Zürich)
  • Prof. Dr. Karl Schulte (Technische Universität Hamburg-Harburg)

Standort

Technische Universität Hamburg-Harburg / Institut Humanities

Projektförderer

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Form und Dauer der Unterstützung

Von Oktober 2012 bis März 2014 habe ich, gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Marthe Kretzschmar, als Postdoktorand am Institut Humanities der Technischen Universität Hamburg-Harburg die Arbeit des interdisziplinären Forschungsprojekts durch die Beratung und Betreuung der Doktorandinnen und Doktoranden aus den Ingenieur- und Geisteswissenschaften, durch die Organisation von Workshops und öffentlichen Veranstaltungen sowie durch die Koordination von Kooperationen mit Partnern aus dem In- und Ausland unterstützt.

Weitere Informationen

Internetpräsenz